Drei Tipps für erfolgreiche globale Marketingkampagnen

Weiterverteilen:Share on Facebook0Share on LinkedIn0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

„Persönlich oder geschäftlich?“

Diese Frage brauchen globale Marketer heutzutage gar nicht erst zu stellen. Für sie gilt: Was geschäftlich ist, ist auch persönlich.

Ein schnelllebiges, globales Umfeld und Verbraucher, die maßgeschneiderte, authentische Markenerlebnisse wünschen: Wie kommen Marketer damit klar? Unternehmen brauchen neue, globale Marketingprozesse, -taktiken und -tools, um immer heterogenere Kundengruppen persönlicher und häufiger anzusprechen.

In diesem Beitrag finden Sie drei Tipps für erfolgreiche globale Marketingkampagnen.

1. Arbeiten Sie wie ein GPS.

Wenn Sie ein GPS verwenden, definieren Sie vor dem Antritt Ihrer Reise einzig den Ausgangspunkt und das Ziel. Alles Weitere – ob empfohlene Route oder Transportmittel – hängt von den verfügbaren Daten ab, die laufend aktualisiert werden. Je nach Daten zeigt Ihnen das GPS während Ihrer Reise möglicherweise eine neue, bessere Route an. Clevere Nutzer aktualisieren ihr GPS-Gerät regelmäßig, um besser und schneller ans Ziel zu kommen.

Das Gleiche gilt für das globale Digital-Marketing-Umfeld von heute. Gefragt sind:

  • ein klarer Ausgangspunkt und ein klares Ziel
  • die laufende Messung und Analyse der dynamischen Datenflüsse
  • die Bereitschaft, altbekannte und bewährte Pfade zu verlassen, sobald neue Daten und Tools bessere Lösungen anzeigen

Denn wenn es für Marketer eine Konstante gibt, dann ist es die Veränderung.

Marketer werden richtiggehend überflutet mit Tools und Technologien, die versprechen, eine Lösung für ihre zahlreichen Herausforderungen zu bieten. chiefmartec.com hat die 2018 verfügbaren Marketingtechnologien in einer Grafik dargestellt, die einem den Kopf schwirren lässt. Es handelt sich um 6.829 verfügbare Technologien – 27 % mehr als im Vorjahr (5.381).

Die besten Marketer arbeiten wie ein GPS: Sie kennen ihren Ausgangspunkt und ihr Ziel. Unterwegs prüfen sie laufend, wie sie optimal ans Ziel gelangen. Damit ihre Botschaft perfekt ankommt, berücksichtigen sie immer die neuesten Tools und Informationen – von Suchmaschinenoptimierung (SEO) über Content-Marketing bis zu Voice Search.

2. Finden Sie die perfekte Mischung aus lokal und global.

Globale Marketer sind ständig hin- und hergerissen zwischen zwei Welten: Konsistenz mit der Kernmarke einerseits und Anpassung der Botschaften für lokale Märkte andererseits. Wie wichtig es ist, dass ein internationales Unternehmen seine Kunden in ihrer eigenen Sprache anspricht, kann nicht genug betont werden. Auch wenn kürzlich in einem Artikel der britischen Zeitung The Guardian zu lesen war, dass die englische Sprache unseren Planeten immer mehr beherrsche.

Laut einem Bericht von Common Sense Advisory tätigen die Verbraucher weltweit ihre Einkäufe am liebsten in ihrer eigenen Sprache. Für globale Marketer ist das eine Herausforderung. Nur eine Minderheit der Werbebotschaften, die für den US-Markt entwickelt worden sind, funktioniert weltweit.

Zugleich ist eine einheitliche Marke unverzichtbar, gerade wenn ein Unternehmen weltweit expandiert. Marketer müssen sich aber bewusst sein, dass Wörter, Sätze und Bilder je nach Markt unterschiedliche Assoziationen wecken und verschieden aufgenommen werden. Wer mit seiner Marke persönliche Kundenbeziehungen aufbauen will, muss mit der Kultur seiner Kunden vertraut sein.

Um ihre globalen Kampagnen zu verbessern, müssen sich Marketer über die Essenz ihrer Marke im Klaren sein: Welche Gefühle weckt die Marke? Welche Bilder stellen die Marke dar? Welche Werte prägen die Marke? Dann müssen sie gemeinsam mit lokalen Partnern sicherstellen, dass die Marke diese Essenz in den einzelnen Märkten widerspiegelt. So können sie weltweit dauerhafte, persönliche Beziehungen knüpfen.

3. Zentralisieren Sie Prozesse, um sie zu vereinfachen und die Kosten zu senken.

Bei der Umsetzung ihrer Strategien und Pläne sind globale Marketer mit zunehmender Komplexität konfrontiert – und zwar mit Blick auf die Ressourcen, welche den Marketern zur Verfügung stehen; mit Blick auf Regeln, die sie einschränken; und mit Blick auf das größere Engagement, mit dem sich Kunden heute in die Markenbeziehung einbringen. Die Komplexität kann eine zügige, kosteneffiziente Umsetzung der Strategien und Pläne erschweren.

Nach Möglichkeit sollten globale Marketer ihre Prozesse zentralisieren, um sie zu vereinfachen und die Kosten zu senken. Ein Partner wie Lionbridge hilft ihnen dabei. Im Rahmen unserer globalen Marketingservices analysieren wir die Marketingprozesse, den Content sowie die globalen und regionalen Marketingziele von Unternehmen auf der ganzen Welt.

Wir zeigen Wege, wie sich das Customer Engagement, die Omnichannel-Performance und die Effizienz der globalen Prozesse verbessern lassen. So helfen wir Marketingteams, sich auf das sich wandelnde Marketingumfeld einzustellen, die Kunden auf den einzelnen Märkten zu erreichen und die weltweite Markenintegrität zu wahren.

Auf unserer Website erfahren Sie mehr über unsere globalen Marketingservices.

Weiterverteilen:Share on Facebook0Share on LinkedIn0Tweet about this on TwitterShare on Google+0