Herausforderungen beim Übersetzen für den Handel

Weiterverteilen:Share on Facebook5Share on LinkedIn0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Das Geschäft global tätiger Händler ist geprägt von hohen Volumen und kurzen Durchlaufzeiten – Faktoren, welche Kosten und Qualität stark beeinflussen. Verpackungen, Prospekte, Beschilderungen und Display-Material für Hunderte von Produkten in einer Sprache bereitzustellen, ist an sich schon eine Herausforderung. Wenn dieses Material auch noch kurzfristig und in höchster Qualität innerhalb der Budgetvorgaben zu übersetzen ist, dann wird es richtig anspruchsvoll. Wir wollen Ihnen daher aufzeigen, was das Besondere an Übersetzungen für den Handel ist und welche Aspekte Ihres eigenen Übersetzungsprozesses sich möglicherweise optimieren lassen.

Erhöhen Sie das Volumen

Als Händler müssen Sie mit Ihren Kunden über verschiedenste Medien und Kanäle kommunizieren. Ob E-Commerce-Site, Mitarbeiterformular oder Schulungsunterlagen – sie alle haben den Vorteil, dass sie langfristig und für alle Produktsparten relevant bleiben. Und dank dieser Eigenschaft eignen sich solche Texte besonders gut für den Einsatz von Übersetzungstechnologien.

Setzen Sie Ihre Prioritäten richtig

Wie in jedem hart umkämpften Markt sind niedrige Preise und kurze Lieferzeiten ein Wettbewerbsvorteil. Wenn Sie als Händler neu mit Übersetzungen zu tun haben, werden Sie wahrscheinlich erst einmal auf den Wortpreis achten. Doch jeder Übersetzer mit Erfahrung kann Ihnen sagen, dass billige Preise oft auch den Verzicht auf moderne Sprachtechnologien und deren Vorteile bedeuten.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Vertraulichkeit. Jeder Händler will sicherstellen, dass die Konkurrenz keine Kenntnisse über die angebotenen Produkte, ausgeschilderten Verkaufs- oder Angebotspreise und internationalen Verkaufsstrategien erlangt.

Bleiben Sie einen Schritt voraus

In manchen Ländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, gewisse Informationen für Verbraucher und Mitarbeiter in der Landessprache zu vermitteln. In Quebec beispielsweise sind Unternehmen mit über 100 Angestellten verpflichtet, arbeitsbezogene Dokumente jeweils in englischer und französischer Sprache abzufassen.

Auch wenn Sie von solchen Regelungen nicht direkt betroffen sind, sollten Sie den Faktor Mehrsprachigkeit nicht vernachlässigen, denn Übersetzungen verschaffen auch einen Marktvorteil. Lediglich 19 Prozent der Unternehmen sind in der Lage, ihre Kunden mehrsprachig zu bedienen. Im Vergleich dazu sind 86 Prozent der Verbraucher bereit, einen höheren Preis zu zahlen, wenn Produktinformationen und Support in ihrer Muttersprache zur Verfügung stehen. Sie sehen: Ob vorgeschrieben oder nicht, Verkaufsmaterial in mehreren Sprachen ist auch immer eine Chance, mit Ihrer Marke eine internationale Kundschaft zu erreichen.

Die richtigen Worte finden

In manchen Regionen sind laut geltender Verbraucherschutzgesetze die Händler für die korrekte Übersetzung von Produktinformationen verantwortlich. Aber Hand aufs Herz, wer hat schon Zeit, alle übersetzten Texte der verkauften Produkte persönlich zu kontrollieren?

Deshalb machen manche Händler ihren Lieferanten Vorgaben, wie Verpackungsangaben und Gebrauchsanweisungen zu übersetzen sind. Das kann aber dazu führen, dass sich die Geschäftsbedingungen ändern, sobald ein Lieferant seinen Sprachdienstleister für die Übersetzung von Kundenmaterial wechseln oder Vertriebskanal spezifisch übersetzen muss. Eine heikle Sache, zumal Lieferanten eher auf niedrige Preise als auf Qualität setzen.

Wie können Sie als Händler nun eine einwandfreie Übersetzungsqualität sicherstellen? Weil der Handel ein wettbewerbsintensives Geschäft mit hohen Vertraulichkeitsanforderungen, großen Volumen kleiner Projekte und sehr kurzen Durchlaufzeiten ist, bekunden viele Händler Mühe, den Übersetzungsprozess in den normalen Geschäftsablauf zu integrieren. Und wer seine Prozesse verbessern will, wird unweigerlich auch Fehler machen.

Die gute Nachricht: Technologie kann Ihnen, ungeachtet Ihrer Erfahrung im Übersetzungsbereich, enorme Vorteile bieten. In unserem Whitepaper stellen wir einige Technologien und Tools vor, die in den verschiedenen Übersetzungsphasen zum Einsatz kommen.

Laden Sie Ihr Exemplar hier herunter.

Weiterverteilen:Share on Facebook5Share on LinkedIn0Tweet about this on TwitterShare on Google+0