Mögen die Spiele beginnen: Interview mit Tugdual Delisle von Lionbridge Gaming

Lionbridge Gaming (LG) wächst. In den letzten Jahren haben wir ein weltweites Netz von Labors aufgebaut, in denen wir Qualitätssicherung für Funktionen und Lokalisierung erbringen. Nach ersten Testlabors in Warschau, Peking und Bellevue, USA, freuen wir uns nun über die Eröffnung unserer Testlabors in San José, Costa Rica, und Berlin, Deutschland. 2019 folgt Tokio.

Aufregende Zeiten also für Lionbridge Gaming. Besonders erfreut über die neuen Chancen ist Tugdual Delisle, General Manager von LG. Im folgenden Interview spricht er über die Trends, die hinter der Regionalisierung beim Testen stehen. Und er nennt die Vorteile, welche die neuen Labors unseren Kunden bieten.

Weshalb bauen wir neue Testlabors in den Regionen?

Aus zwei Gründen: Wir wollen unseren Kunden in jeder Region eine maßgeschneiderte Lösung bieten und Testteams in der Nähe ihrer Entwicklungszentren zur Verfügung stellen.

Zugleich können wir so vermehrt genau dort lokale und regionale Talente rekrutieren, wo die Gamer bereits sind. Wir finden direkt in der Region Tester, die prüfen, ob ein Game ihren Anforderungen entspricht.

Weshalb ist unsere regionale Präsenz für die Kunden von Lionbridge Gaming wichtig?

Es geht um Geschwindigkeit. Unsere Kunden bringen täglich – und manchmal sogar noch öfter – neue Features und neuen Content (Inhalt) heraus. Sie können viel schneller agieren, wenn wir ihnen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Testzentren in ihren Regionen und den Regionen ihrer Endnutzer bieten. Entwickler brauchen immer häufiger ein Unternehmen an ihrer Seite, das die Qualitätssicherung für Funktionen (Functional Quality Assurance) auf die Stunde, die Minute oder den Tag genau erbringt. Sie wollen, dass sich die Entwickler und Tester sehr gut kennen und in den gleichen Zyklen arbeiten.

Wenn wir ein Netz von Testzentren haben, können wir unsere Kunden weltweit rund um die Uhr unterstützen.

Die Nähe zu den Profis, welche die Qualitätssicherung für die Lokalisierung (Localization Quality Assurance, LQA) erbringen, ist für ein sprachlich und kulturell überzeugendes Ergebnis wesentlich. Wer zu lange außerhalb seines Kulturkreises lebt, verliert irgendwann den Bezug zur Alltagssprache. Möglicherweise geht Know-how verloren, das ein perfekter Lokalisierungstester braucht. Und das sagt ein Franzose, der jetzt in den USA lebt! Wir arbeiten immer häufiger mit Testern zusammen, die aus der Region stammen, in der sie testen, und mit der dortigen Kultur vertraut sind.

Unsere einheimischen Tester erkennen kulturelle Bugs sehr schnell. Wer in einer Kultur verankert ist, bekommt mit, wenn etwas beleidigend geworden ist, das zuvor nicht als Beleidigung aufgefasst worden wäre.

Unsere LQA-Tester stellen auch die erstklassige Qualität von Übersetzung und Audio sicher. Wird der richtige Ton getroffen? Sie prüfen das Produkt auf Bugs in Sprache und Audio, Fehlübersetzungen und Probleme in der Verständlichkeit. Zusammen mit unseren Kunden suchen wir die Nähe zu Game-Begeisterten in den Zielmärkten unserer Kunden.

Das Team von Lionbridge Gaming beobachtet neue Gaming-Trends. Diese Trends setzen eine engere Beziehung zwischen Entwicklern und Publishern voraus. Um welche Trends handelt es sich?

In erster Linie geht es um drei Trends: Gaming as a Service (GaaS), Cloud Gaming und IP Regionalization (Internet Protocol Regionalization).

1. GaaS bedeutet, dass Sie ein Game herausgeben und dann regelmäßig neue Features und neuen Content hinzufügen und damit Geld verdienen. Das ist ein interessantes Geschäftsmodell, denn es bringt Entwicklern und Publishern wiederkehrende Einkünfte und Gamern vielfältigen Content. Eine Win-Win-Situation also.

Bei GaaS ist Geschwindigkeit erfolgsentscheidend. Die Entwicklungszyklen folgen immer schneller aufeinander, ebenso die Zyklen für die Content-Freigabe. Es ist nicht anders als bei Facebook, Instagram, Outlook: Täglich stoßen Sie auf neue Features, von denen Sie gestern noch nichts gewusst haben. Unsere Kunden bringen neue Features, Episoden, Kampfgeräte und Charaktere raus, und die Leute kaufen sie. Die Kunden entwickeln laufend Neues, das getestet werden muss. Games sind heute global. Deshalb müssen wir in jeder Region präsent sein, um die Qualität des Produkts sicherzustellen.

2. Cloud Gaming heißt, dass Spiele nicht auf einem lokalen Gerät installiert werden. Die Spiele laufen extern auf einem Server in der Cloud, auf den die Gamer über ihr bevorzugtes Gerät zugreifen. Diese Art von Games setzt viel Last-Mile-Testing und geräteübergreifendes Testing voraus: Wir müssen die Games in der Nähe der Serverinfrastruktur testen, welche Gaming-Unternehmen weltweit nutzen. Das Game muss in der Cloud gut funktionieren – in allen Märkten unserer Kunden. Das lässt sich nicht aus der Ferne testen. Wir müssen uns direkt in der Region befinden, um beispielsweise die Performance und die Download-Geschwindigkeit zu testen.

3. IP Regionalization bedeutet, dass Games für ein lokales Zielpublikum angepasst werden können oder müssen. Die Idee, dass sich ein Spiel nicht zwingend für jedes Publikum eignet, verbreitet sich. Dienstleistungen wie Narrative Design helfen auf der Content-Seite. Doch Sie müssen sicher sein, dass Ihr Game auch in einer neuen Aufmachung funktioniert. Gaming-Unternehmen brauchen Leute in der Region, die sie von dort aus perfekt beraten – in Echtzeit.

Was freut Sie besonders an den neuen Testzentren?

Als Unternehmen schaffen wir etwas Einzigartiges: ein Netz von Labors, verbunden durch optimale Prozesse und moderne Tools für Kommunikation und Wissensaustausch in Echtzeit. Die Labors bieten sichere Infrastruktur. Und sie bieten die Möglichkeit, gleichzeitig an einem Game zu arbeiten beziehungsweise in der Nähe des Kunden (maximal eine Stunde entfernt). Dank der Labors können wir den Kunden noch besser unterstützen – sie bringen uns auf ein neues Level. Wir bieten zusätzliche Größenvorteile und sind zugleich regionaler und lokaler. Und wir unterstützen unsere Kunden in jeder wichtigen Entwicklungszone: Südamerika, USA, Europa, Asien. Wir werden zu einer ganzheitlichen Testorganisation.

Was ist Ihr ultimatives Ziel für Lionbridge Gaming?

All unsere Testing- und Globalisierungsservices von jeder Region und jedem LG-Hauptlabor aus anbieten zu können – und damit so nahe wie möglich bei unseren Kunden und den Game-Begeisterten auf der ganzen Welt zu sein. Unsere Labors in Warschau und Peking bestehen bereits. Berlin folgt noch vor Ende Jahr. Costa Rica und Tokio werden im ersten Quartal 2019 voll einsatzfähig sein. Dazu kommt unser ganzheitliches Wertversprechen: Topqualität, regionale Zentren, welche Lokalisierungsservices sowie Testing für Funktionen und Lokalisierung bieten, eingebunden in eine globale Dienstleistungsplattform. So unterstützen wir unsere Kunden lokal, regional und global.

Mit unseren neuen Testzentren kommen wir diesem ganzheitlichen Wertversprechen einen großen Schritt näher. Möchten Sie mehr über Lionbridge Gaming erfahren und mit uns in Kontakt treten? Besuchen Sie die Webseite von Lionbridge Gaming.